Warum wird das Antennenfernsehen umgestellt?

Die aktuelle Digitalisierungsstrategie der Regulierungsbehörde KommAustria sieht eine österreichweite Umstellung auf den neuen TV-Standard DVB-T2 vor.

Mit der neuen TV-Technologie DVB-T2 kann ein umfangreicheres Programm-Angebot in optimaler Bildqualität (HD) über die Fernsehantenne empfangen werden.

DVB-T 2 ist die aktuelle Technologie für terrestrische Fernsehübertragung (digitales Antennenfernsehen).

Umstellung im Burgenland

Der TV-Empfang via Antenne ist ab 19. April 2017 nur noch via DVB-T2/simpliTV möglich.

Nach der erfolgreichen HDTV-Umstellung in vielen Regionen Burgenlands, werden ab 19. April 2017 auch im Südburgenland ORF eins und ORF 2 nur noch via DVB-T2/simpliTV und in HD-Qualität zu empfangen sein.

Ab 21. März 2017 werden alle Zuseherinnen und Zuseher der Antennenhaushalte mit einem Laufband am Bildschirm über die Umstellung informiert. Wer das Laufband sieht, muss umstellen und am 19. April 2017 einen Sendersuchlauf machen, um weiterhin alle TV-Sender empfangen zu können.

Machen Sie den Empfangscheck unter www.simpliTV.at/empfangscheck