Warum wird das Antennenfernsehen umgestellt?

Die aktuelle Digitalisierungsstrategie der Regulierungsbehörde KommAustria sieht eine österreichweite Umstellung auf den neuen TV-Standard DVB-T2 vor.

Mit der neuen TV-Technologie DVB-T2 kann ein umfangreicheres Programm-Angebot in optimaler Bildqualität (HD) über die Fernsehantenne empfangen werden.

DVB-T 2 ist die aktuelle Technologie für terrestrische Fernsehübertragung (digitales Antennenfernsehen).

Umstellung im Burgenland

Das Nord-Burgenland wurde am 27. Oktober 2016 auf den neuen TV-Standard umgestellt.

Ab 19. September 2016 wurden alle Zuseherinnen und Zuseher der Antennenhaushalte mit einem Laufband am Bildschirm über die Umstellung informiert. Wer das Laufband sieht und im DVB-T2 / simpliTV Empfangsgebiet liegt (www.simpliTV.at/empfangscheck), muss umstellen um weiterhin alle TV-Sender empfangen zu können.

simpliTV Sendeanlagen im Burgenland
Mit den Sendeanlagen

  • Eisenstadt
  • Mattersburg-Heuberg
  • Rechnitz-Hirschenstein

sowie den steirischen Sendeanlagen

  • Graz 1- Schöckl
  • Bad Gleichenberg- Stradnerkogel

 

kann simpliTV im Burgenland empfangen werden.

Machen Sie den Empfangscheck unter www.simplitv.at/empfangscheck/